Logo der Universität Wien
Schrift:

English

Aufgaben und Ziele

Die Universität strebt eine stärkere Betonung der Forschungsorientierung und eine Stärkung der universitären Lehre, eine bessere Studienorganisation, eine vermehrte internationale Ausrichtung des Studienangebots, den Ausbau der Universität Wien zu einem attraktiven Zentrum für JungwissenschafterInnen sowie die Verbesserung der administrativen Rahmenbedingungen für WissenschafterInnen und Studierende an. 

Aus diesen als Eckpunkte definierten Grobzielen lässt sich die (strategische) Personalentwicklung für die Universität Wien ableiten. Die von der Universitätsleitung geförderte Personalentwicklung definiert sich als das systematische Erkennen und Entwickeln von MitarbeiterInnen-Potential (in Einzelpersonen, Teams, Organisationseinheiten wie Fakultäten, Zentren, Dienstleistungseinrichtungen und Gremien), um die Universität Wien und die betroffenen und beteiligten Führungskräfte und MitarbeiterInnen bei der Erfüllung der aktuellen und künftigen Anforderungen zu begleiten.

Personalentwicklung an der Universität Wien ist wichtig, weil
  • die Professionalität der Mitarbeiter/innen als Kriterium für die Qualität der Universität steht,
  • den Mitarbeiter/innen, ihren Teams und Organisationseinheiten Unterstützung und Begleitung angeboten wird,
  • die Entwicklung der Universität Wien im Rahmen des UG 2002 neue Arbeitsanforderungen schafft und neue Kompetenzen erfordert,
  • die Universität eine Neupositionierung als Bildungsanbieter und Forschungseinrichtung im Wiener sowie im internationalen/europäischen Raum anstrebt.

Ziel der Personalentwicklung ist es, die Motivation, die Arbeitszufriedenheit und die Identifikation der Mitarbeiter/innen mit der Universität zu steigern. Die Personalentwicklung trägt damit zur erfolgreichen Realisierung der Ziele der Universität bei.

Personalentwicklung begleitet und betreut alle Mitarbeiter/innen von der Aufnahme an der Universität Wien bis zu ihrem Ausscheiden.

Die Personalentwicklung der Universität Wien ist eine nicht delegierbare Aufgabe der Führungskräfte:   
  • Sie versteht sich als Bindeglied zwischen der Organisation, deren Zielsetzungen und den Entwicklungsbedürfnissen der Mitarbeiter/innen.
  • Sie will Potentiale fördern, Neues vermitteln und Kommunikation intensivieren.

Personalentwicklung an der Universität Wien richtet sich auf der indivduellen Ebene, der Ebene der Teams und der Ebene der Organisationseinheiten an

  • jede/n Mitarbeiter/in (allgemeines und wissenschaftliches Universitätspersonal, neu eingetretene und langjährig erfahrene Mitarbeiter/innen sowie deren Führungskräfte, Funktionsträger/innen),
  • Fakultäten, Zentren, Departments, Institute, Projektgruppen, Abteilungen, Dienstleistungseinrichtungen, Teams, Stabsstellen und Referate,
  • Gremien und Kollegialorgane. 
Kontakt

T: +43-1-4277 123 01


Personalwesen und Frauenförderung
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0