Logo der Universität Wien
Schrift:

English

Rahmenbedingungen

  • Wer kann eine Freistellung gem. § 160 BDG, § 49d VBG bzw. § 53 VBG beantragen?

Folgende wissenschaftliche MitarbeiterInnen, die in einem beamteten oder in einem Vertragsbedienstetendienstverhältnis stehen, können eine Freistellung gem. § 160 BDG, § 49d VBG bzw. § 53 VBG in Anspruch nehmen:

  • Universitäts- bzw. VertragsprofessorInnen
  • Universitäts- bzw. VertragsdozentInnen
  • Universitäts- bzw. VertragsassistenInnen
Können auch Angestellte der Universität Wien eine Freistellung beantragen?

Ja, allerdings gelten für Angestellte die Bestimmungen des Kollektivvertrags.

  • Für welche Tätigkeiten kann eine Freistellung beantragt werden? (Beispiele)
    • Forschungstätigkeit an einer anderen inländischen oder ausländischen Forschungsstätten (inkl. Industrie)
    • Lehrtätigkeit (inbes. Gastprofessuren)
    • Teilnahme an einer Tagung bzw. Konferenz
    • Abhaltung von Vorträgen an Gastuniversitäten

  • Zu welchem Zeitpunkt muss eine Freistellung beantragt werden?

Das vollständig ausgefüllte Formular muss bis spätestens 14 Tage vor dem Freistellungszeitpunkt in der Personaladministration einlangen.

Kontakt

T: +43-1-4277 123 01


Personalwesen und Frauenförderung
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0