Logo der Universität Wien
Schrift:

English

Abmeldemodalitäten

In den vergangenen Jahren mussten wir leider immer wieder die Erfahrung machen, dass MitarbeiterInnen, denen ein Fixplatz zugesagt wurde,  den Seminaren unentschuldigt ferngeblieben oder sehr kurzfristig und ohne nachweisbare Begründung den zugesagten Seminarbesuch abgesagt haben.

Durch das unangekündigte Fernbleiben von zumindest einem/einer TeilnehmerIn können sich zwei Fehlentwicklungen ergeben:

  • Entweder kann der Seminarplatz trotz Warteliste nicht ausgefüllt werden, wodurch zumindest ein/e interessierte/r KollegIn die Chance an der Teilnahme verliert
  • oder die Anzahl der SeminarteilnehmerInnen reduziert sich auf eine derart geringe Zahl, dass das Seminar bei rechtzeitiger Verständigung abgesagt worden wäre. Das eingesparte Geld hätte so für andere Maßnahmen zur Unterstützung der MitarbeiterInnen eingesetzt werden können.

In der Personalentwicklung sind wir allerdings aufgrund der beschränkten budgetären Möglichkeiten sehr darauf bedacht, eine hohe Seminarauslastung zu erreichen, um möglichst vielen KollegInnen Entwicklungsmöglichkeiten anzubieten.

Ablauf einer Abmeldung

Die Abmeldung von einem Seminar/Kurs ist verpflichtend und kann per E-Mail an personalentwicklung@univie.ac.at oder telefonisch (T: +43-1-4277-123 31) oder direkt in der Kursdatenbank vor Ende des Anmeldeschlusses ohne Angabe von Gründen, nach Ende des Anmeldeschlusses unter Angabe von Gründen erfolgen.

Abmeldungen vor Ablauf der Anmeldefrist

MitarbeiterInnen, die sich für ein Seminar/einen Kurs angemeldet haben und NICHT teilnehmen können, sind verpflichtet, sich bis spätestens zum Anmeldeschluss (in der Regel zwei Wochen vor Seminar-/Kursbeginn) von der Veranstaltung abzumelden.
Eine Abmeldung während der laufenden Anmeldefrist wird dem/der MitarbeiterIn schriftlich bestätigt. Anmeldungen zu anderen Seminaren/Kursen sind davon nicht betroffen.

Abmeldungen nach Ablauf der Anmeldefrist

Eine Abmeldung nach dem Anmeldeschluss muss begründet werden.
Die Abmeldung wird schriftlich von der Personalentwicklung mit der bekannt gegebenen Begründung bestätigt. Diese schriftliche Bestätigung wird sowohl an den/die MitarbeiterIn als auch an die/den jeweilige/n Dienstvorgesetzte/n per E-Mail übermittelt. Als Begründung akzeptiert sind bestätigten Erkrankung oder kurzfristige Freistellung (z.B. Pflegeurlaub).

Erfolgt die kurzfristige Absage aufgrund einer bestätigten Erkrankung oder Freistellung (z.B. Pflegeurlaub), zieht dies selbstverständlich keine weiteren Konsequenzen nach sich.

Bei einer unbegründeten oder unbestätigten Absage nach Ablauf der Anmeldefrist, wird der/die MitarbeiterIn verwarnt. Eine zweite Verwarnung führt automatisch zu einer mindestens einsemestrigen Sperre für die kostenlose Teilnahme an Veranstaltungen der Personalentwicklung.
Ebenso wird ein/e MitarbeiterIn, der/die einem Seminar/Kurs unentschuldigt fernbleibt, automatisch für mindestens ein Semester verwarnt. 

Kontakt

T: +43-1-4277 123 01


Personalwesen und Frauenförderung
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0