Logo der Universität Wien
Schrift:

Pflege von Angehörigen

Dass Angehörige pflegebedürftig werden, ist manchmal bereits länger absehbar, passiert aber oft plötzlich und unerwartet. Es stellen sich viele neue Fragen, darunter auch wie Beruf und Pflegeaufgaben miteinander vereinbart werden können. Hier findet sich ein kurzer Überblick über arbeitsrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten und zentrale Anlaufstellen in Wien.

Pflegekarenz, Pflegeteilzeit

ArbeitnehmerInnen haben die Möglichkeit mit ihrem Arbeitgeber für die Dauer von 1-3 Monaten Pflegekarenz oder Pflegeteilzeit zu vereinbaren. Es handelt sich um eine Überbrückungsmaßnahme, um pflegende Angehörige kurzfristig zu entlasten bzw. ihnen die Möglichkeit zu geben, bei Bedarf die Pflegesituation (neu) zu organisieren. Für die Sterbebegleitung von nahen Angehörigen oder schwerst erkrankten Kindern kann eine Familienhospizkarenz in Anspruch genommen werden. In beiden Fällen besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf Pflegekarenzgeld. Weitere Informationen

Pflegefreistellung

Sollten Sie wegen der Pflege von im gemeinsamen Haushalt lebender erkrankter naher Angehöriger nicht in der Lage sein Ihre Arbeitstätigkeit auszuführen, haben Sie Anspruch auf bezahlte Pflegefreistellung (Anspruch von einer Woche pro Jahr). Nähere Infos zur Pflegefreistellung (inkl. entsprechendem Formular) finden Sie hier.

Pflegegeld

Personen, die dauerhaft Pflege- und Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen müssen, haben Anspruch auf Pflegegeld. Die Höhe des Pflegegeldes hängt vom Pflegebedarf ab. Der Antrag auf Pflegegeld ist beim entsprechenden Pensions- oder Sozialversicherungsträger einzubringen.

Pflege und Betreuung in Wien

Ansprechpartner zum Thema Pflege- und Betreuung in Wien ist der Fonds Soziales Wien, der im Auftrag der Gemeinde u.a. Leistungen der Pflege und Betreuung übernimmt. Darunter fallen die Abwicklung und Auszahlung finanzieller Förderungen von Betreuungsplätzen, Vermittlung von Betreuung (mobile/stationäre Pflege, 24-Stunden Pflege etc.), Beratungsangeboten u.v.m. Allgemeine Informationen zur Pflege- und Betreuung in Österreich finden Sie beim Sozialministeriumsservice

Kontakt

T: +43-1-4277 123 01


Personalwesen und Frauenförderung
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0