Logo der Universität Wien
Schrift:

Rechtliche Grundlagen

Die genauen kollektivvertraglichen Regelungen finden Sie in der unterzeichneten Endfassung des Kollektivvertrags:

Die Zusatzvereinbarung über die Altersvorsorge für Vertragsbedienstete ist hier nachzulesen:

Betriebsvereinbarungen

Der Kollektivvertrag sieht eine Reihe von Themen vor, die durch Betriebsvereinbarungen näher ausgestaltet bzw. geregelt werden können (Betriebsvereinbarungsermächtigung). 

Unter Betriebsvereinbarung versteht man schriftliche Vereinbarungen zwischen dem Betriebsinhaber und dem jeweiligen Betriebsrat (Betriebsrat für das wissenschaftlichen Universitätspersonal bzw. Betriebsrat für das allgemeinen Universitätspersonal) in Bereichen, die durch Gesetz oder Kollektivverträge vorgesehen sind.

Zu folgenden Themen können (ergänzende) Regelungen durch eine Betriebsvereinbarung getroffen werden:

  • Pensionskasse  (1.10.2009)
  • Richtlinien zum MitarbeiterInnengespräch
  • Vermeidung und Bewältigung von innerbetrieblichem Mobbing
  • Bildungsurlaub 
  • Sabbatical
  • „Wesentliche dienstliche Interessen“ iZm Nebenbeschäftigungen
  • Richtlinien für den Inhalt und die Modalitäten des Abschlusses von Qualifizierungsvereinbarungen 
  • Lehrveranstaltungskategorien 
  • Lehrtätigkeiten zu außergewöhnlichen Zeiten (1.10.2009)
  • Studienurlaub 
  • Durchrechnungszeitraum der Normalarbeitszeit beim AUP
  • Auszahlungstermine bei ProjektmitarbeiterInnen
  • Überprüfung einer Einreihung des allgemeinen Universitätspersonals
  • Qualifikationskriterien für den ExpertInnenstatus 
  • Abgeltungen für Dienstreisen 
  • Zuschüsse zum Besuch Fortbildungsveranstaltungen 
  • Jubiläumszuwendung
  • Gehaltsvorschuss

Mehr zum Thema Betriebsvereinbarungen

Kontakt

T: +43-1-4277 123 01


Personalwesen und Frauenförderung
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0