Judaistik mit einem Schwerpunkt auf Quellen- und Kulturgeschichte

Die Universität Wien zeichnet sich international durch ihre Exzellenz in Lehre und Forschung aus, mit mehr als 7.500 Wissenschaftler*innen aus allen Disziplinen. Diese fachliche Breite bietet einzigartige Voraussetzungen, um aus multidisziplinärer Perspektive die großen Zukunftsthemen und die komplexen Herausforderungen der modernen Gesellschaft zu erforschen, Lösungsansätze zu erarbeiten und die Problemlöser*innen von morgen auszubilden.

An der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien ist eine

Universitätsprofessur
für
Judaistik mit einem Schwerpunkt auf Quellen- und Kulturgeschichte

zu besetzen.

 

Die Position:

In Forschung und Lehre werden wesentliche Aspekte der Kultur, Literatur, Religion und Geschichte des Judentums in seiner ganzen geographischen Breite behandelt. Ein besonderer Fokus dieser Professur liegt auf der jüdischen Quellen- und Kulturgeschichte, in deren Rahmen die rabbinische Periode (70 bis 1000 n. d. Z.) von zentraler Bedeutung ist. In der Lehre ist der Unterricht in Pflichtmodulen in den Bachelor-, Master- und Erweiterungscurricula der Judaistik zentral, dazu kommt die Betreuung von BA, MA und Doktorats-Arbeiten. Erwartet wird zudem die Beteiligung an einem der Forschungsschwerpunkte der Fakultät und in der Doctoral School of Historical and Cultural Studies oder der Doctoral School für Theologische Studien und Religionsforschung.

 

Ihr akademisches Profil:

 

·       Doktorat/PhD

·       Herausragende Forschungsleistungen, exzellente Publikationen, Erfolge bei Drittmittelprojekten, internationale Reputation

·       Nachgewiesene Führungsqualitäten

·       Gender- und Diversitätskompetenzen

·       Erfahrung in der Konzeption und Leitung großer Forschungsprojekte

·       Begeisterung für exzellente Lehre und Betreuung auf Bachelor-, Master- und Doktoratsebene

·       Bereitschaft zur Übernahme organisatorischer und administrativer Aufgaben innerhalb der Fakultät und/oder der Universität

 

Die Universität Wien erwartet, dass der*die Stelleninhaber*in innerhalb von drei Jahren Deutschkenntnisse erwirbt, die Lehre in den Bachelorstudien und Mitarbeit in universitären Gremien ermöglichen.

 

Wir bieten:

 

·       ein dynamisches Forschungsumfeld

·       ein breites Angebot an Unterstützungsleistungen für Forschung und Lehre

·       attraktive Arbeitsbedingungen in einer Stadt mit hoher Lebensqualität

·       ein attraktives Gehalt nach dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer*innen der Universitäten (§98 UG, Stufe A1, individuell zu verhandeln) und eine betriebliche Altersvorsorge

·       ein "Startpaket", insbesondere für die Initiierung von Forschungsprojekten

·       umfassende Unterstützung beim Standortwechsel

 

Bewerbungsunterlagen:

Bitte reichen Sie eine einzige PDF-Datei (Nachname_Vorname.pdf) mit den folgenden Informationen in englischer Sprache per E-Mail an die Dekanin der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, Univ.-Prof. Dr. Christina Lutter, Universitätsring 1, 1010 Wien, ein (dekanat.hkw@univie.ac.at):

 

1.                   Motivationsschreiben

2.                   Wissenschaftlicher Lebenslauf

o    Bildungskarriere, akademische Abschlüsse

o    Bisherige Positionen

o    relevante Eltern-, Familien- oder sonstige Betreuungszeiten

o    Auszeichnungen und Ehrungen

o    Funktionen in wissenschaftlichen Gremien

o    frühere und derzeitige Kooperationspartner*innen

o    Auflistung der wichtigsten eingeworbenen Drittmittel als Projektleiter*in und ggf. Erfindungen/Patente

o    Auflistung der wichtigsten wissenschaftlichen Vorträge (max. 10)

o    Lehre und Mentoring

o    Betreuungserfahrungen (Master und PhD)

3.                   Liste der Veröffentlichungen und Link zum eigenen ORCID-Eintrag

4.                   Statement zur Forschung 

o    Wichtigste Forschungsergebnisse (max. 2 Seiten) und geplante zukünftige Forschungsaktivitäten (max. 4 Seiten)

o    Zusammenfassung der fünf wichtigsten Publikationen, die für die ausgeschriebene Stelle relevant sind

5.                   Statement zu Lehre und Betreuung             

o    Lehr- und Betreuungskonzept mit Darstellung der bisherigen und geplanten Schwerpunkte in der akademischen Lehre und Betreuung (max. 2 Seiten)

 

Anhang zum Bewerbungsschreiben:

a.       Fünf wichtigste Publikationen als Volltext

b.       Lehrbewertungen (wenn vorhanden, zusammengefasst in eine einzelne PDF-Datei)

c.        Kopien der Zertifikate akademischer Grade (verpflichtend, zusammengefasst in eine einzelne PDF-Datei)

 

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit, Frauenförderung und Diversität. Wir streben eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und fordern daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

 

Universität Wien. Raum für Persönlichkeiten. Seit 1365.

Datenschutzerklärung

 

Referenznr.: 14/21-2023/24
Bewerbungsfrist: 15. April 2024